Mitarbeiterstorys

Mitarbeiterstorys

Dürfen wir vorstellen? Lernt unsere Kolleginnen und Kollegen näher kennen.

Wir haben viele interessante Persönlichkeiten bei der VAPS. Einige sind schon seit vielen Jahren dabei und haben eine spannende Laufbahn eingeschlagen.

Persönlichkeiten bei der VAPS

Unsere Jobs sind spannend, vielseitig, verantwortungsvoll. Genau wie unsere Mitarbeiter, die Tag für Tag alles geben – in den unterschiedlichsten Positionen und Arbeitsfeldern. VAPS steht für gelebte Vielfalt: Interviews mit verschiedenen Kollegen geben den spannenden und persönlichen Geschichten dahinter ein Gesicht.

Vertriebsinnendienst

Tim: Vom Azubi zur Führungskraft! Mittlerweile bin ich in meinem 16. Jahr bei der VAPS angekommen, gestartet als dualer Student zum Betriebswirt B.A. und der Ausbildung zum Kaufmann im Groß- & Außenhandel, konnte ich mich nach dieser Zeit relativ schnell etablieren und habe den Spaß am Vertrieb, den Umgang mit unseren Partnern und Lieferanten und vor allem das Arbeiten im Team für ein gemeinsames Ziel schätzen gelernt. Neben dem Beruf habe ich parallel mein Studium vertieft und meinen Master im Bereich Accounting & Finance „drangehängt“. Diverse Herausforderungen sowie die Förderung junger Talente bei der VAPS haben mich immer begeistert und auch geprägt und tun dies bis heute. Ich denke, fast alle Mitarbeiter persönlich zu kennen und eine so lange Firmenzugehörigkeit, ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit. Aktuell leite ein Team von 11 Leuten und bin für die Bereiche Vertriebsinnendienst und Einkauf verantwortlich. Ein besonderer Ansporn für mich ist es fortwährend die Prozesse innerhalb der Firma zu modernisieren und auch die interne Zusammenarbeit zu optimieren, denn nur so kann man erfolgreich sein. Ich vermute die meisten Leute die mich kennen, würden mich als ruhigen Typen beschreiben, der sich nur schwer aus der Ruhe bringen lässt. Was bei meinem super Team aber auch nicht allzu schwer ist.

Marketing

Jenny: 2008 bin ich als Azubine „Kauffrau im Groß- und Außenhandel“ bei der VAPS gestartet. Von Anfang an konnte ich meine kreative Ideen einbringen und mich verwirklichen. Mein Alltag bei der VAPS ist abwechslungsreich und lässt viel Platz für freie Gedanken und neue Wege. Die Tätigkeiten sind vielseitig und es ergeben sich immer wieder neue Herausforderungen. Ich kann mich in vielen Bereichen „austoben“: Print- und Digitalmedien, Webaufritte, Social Media, Fachartikel, Eventplanung und vieles mehr. Mit einem Abendstudium und diversen Weiterbildungen konnte ich bestehende Fähigkeiten kontinuierlich vertiefen und neue Trends erlernen. Die VAPS hat mich stets unterstützt und gestärkt. Besonders weiß ich nach all den Jahren die gute Zusammenarbeit unter den netten Kollegen zu schätzen.

IT-Einkauf

Jürgen: Vor 24 Jahren bin ich direkt aus dem Autohaus zur VAPS. Schon immer war ich im VW-Umfeld tätig und konnte mich für IT begeistern. Als IT-Einkäufer bei der VAPS kann ich meine Leidenschaft für neue Technologien tagtäglich ausleben. Ich mag meinen abwechslungsreichen Job am Puls der Zeit. Immer wieder ergeben sich neue Perspektiven durch zukunftsfähige Trends und Innovationen aus der IT-Welt. Mittlerweile bin ich der Älteste im Team und weiß den positiven Wandel der VAPS sehr zu schätzen. Die Persönlichkeit und das Wissen jedes einzelnen Mitarbeiter rückt immer stärker in den Fokus. Besonders freue ich mich über unsere zahlreichen Events wie Bowling, Krökeln, Kicktipp-Spiele, Schrittwettbewerbe oder Slotcar unter Kollegen. Gerne nehme ich die Organisation selbst in die Hand, um den Austausch unter Kollegen voranzutreiben. Mir ist die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit sowie eine gute Kommunikation zwischen den Kollegen besonders wichtig. Über die Jahre sind daraus viele Freundschaften entstanden. Meine Kollegen beschreiben mich als eine sehr offene und humorvolle Person, die beim Mettbrötchen-Frühstück keinesfalls fehlen sollte. 🙂

Implementierung

Stefan: 2006 begann ich meine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann bei der VAPS und war damals noch nicht sicher, ob mein zukünftiger Fokus eher im kaufmännischen oder im technischen Bereich liegt.
Obwohl ich meine Zeit in der Buchhaltung nie vergessen würde, stellte sich recht schnell heraus, dass meine Zukunft in der Technik liegt. Dort hat mir besonders der Supportbereich viel Freude bereitet.
Egal ob in der Haus-IT oder im Kundensupport hatte ich immer viel Spaß daran „meinem Kunden“ bestmöglich bei seinem Problem zu helfen und es final auch zu seiner Zufriedenheit zu lösen.
Mit dem Gefühl in den Feierabend zu gehen, dass man dem ein oder anderen Menschen wirklich helfen konnte, ist für mich bis heute sehr motivierend. Bei dem Wechsel ins Consulting und dem Antritt meines berufsbegleitenden Studiums hat mich die Firma stets unterstützt und der Einsatz resultierte letztendlich in dem Angebot die Verantwortung für eine Abteilung zu übernehmen.
Diese interessante Aufgabe, darf ich auch heute noch mit viel Freude wahrnehmen und gemeinsam mit meinen Mitarbeitern spannende Projekte zur Zufriedenheit unserer Kunden umsetzen.

Fibu-Service

Ina: Vor ziemlich genau 6 Jahren bin ich als gestandene Bilanzbuchhalterin bei der VAPS gestartet. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Abteilung Fibu-Service komplett neu aufgestellt. Von Beginn an wurde ich in den Aufbau und die Entwicklung der Abteilung aktiv eingebunden. Mein fundiertes Wissen in Finanzbuchhaltungs-Themen der Automobilbranche, verdanke ich der intensiven Einarbeitung, der guten Zusammenarbeit und gründlichen Recherche. Mittlerweile besteht das Fibu-Team aus 7 Mitarbeitern und seit Januar 2021 bin ich als Teamleiterin der Abteilung eingesetzt. Ganz besonders gut gefällt mit die tägliche Interaktion mit tollen und liebenswerten Kollegen, mit Kunden und dass sich täglich neue Themenbereiche erschließen. Besonders schätze ich an der VAPS die kurzen Wege und das gute Miteinander. Absolut lobenswert ist auch die Förderung von Mitarbeitern in allen beruflichen und sozialen Belangen. Die Tätigkeiten sind überaus vielfältig und breit gefächert.